„Schmerz lass nach“

Er sticht, beißt, kribbelt, zieht oder klopft. Schmerzen können uns am ganzen Körper heimsuchen und unsere Lebensqualität mindern. Manchmal will er auch Warnzeichen sein und unsere Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Körperregion lenken.

Dabei ist ein Schmerzgeschehen oft sehr komplex. Nicht nur der Körper, sondern auch die Seele leidet. Das können z. B. Menschen spüren, bei denen es keinen medizinischen Befund gibt. Dann wird dem Betroffenen manchmal kein Glauben geschenkt und die fehlende Hilfe verschlechtert zusätzlich die Situation. Anderenfalls kenne ich Menschen, die trotz hochdosierter Schmerzmedikamente keine Linderung Ihrer Beschwerden erfahren. Besonders wenn sich Schmerzen über eine längere Zeit als hartnäckige Begleiter erweisen und der Glaube an eine effektive Schmerzlinderung schwindet, kann das psychische Leid der Betroffenen immense Ausmaße annehmen und die Lebensfreude enorm mindern.

Es gibt viele Experimente und Studien, die zeigen, dass sich die Schmerzwahrnehmung unter Hypnose verändert. Es ist z. B. möglich, sich unter Hypnose völlig schmerzfrei operieren zu lassen. Bekannt ist das aus der Zahnmedizin aber auch in anderen Bereichen wird Hypnose erfolgreich eingesetzt. Eine Klinik in Stuttgart konnte in einer Studie zeigen, dass Patienten völlig schmerzfrei am grauen Star operiert werden können, wenn sie sich in einer hypnotischen Trance befinden. Die Erklärung: Ein Reiz, der sonst im Gehirn als Schmerz registriert wird, wird in einer Trance anders verarbeitet. Sinnesempfindungen sind zwar weiterhin erlebbar, werden aber nicht als Schmerz wahrgenommen.

Ich formuliere es gern so: Es geht darum, in einer hypnotischen Trance einen Fuß in die Tür zu bekommen. Wenn durch eine hypnotische Erfahrung eine noch so kleine Verbesserung des Schmerzempfindens erzielt werden kann, dann lässt sich diese Erfahrung idealerweise im Alltag wiederholen und dadurch noch weiter ausbauen. Manchmal ist das sogar bei chronischen Schmerzen möglich.

Auch wenn dieser schnelle Erfolg nicht bei allen Schmerzen und Beschwerden gelingen wird, ist ein großer Vorteil dieser Behandlungsmethode, dass in der Regel keine unerwünschten Nebenwirkungen auftreten. Ob, und in welchen Abständen, eine hypnotherapeutische Begleitung sinnvoll ist kann dann gemeinsam mit dem Klienten entschieden werden. Auch ein kurzes schmerzfreies Zeitfenster kann ja schon ein Zugewinn an Lebensqualität bedeuten. In diesem Sinne wünsche ich:
„Schmerz lass nach!“

Es grüßt Sie herzlich
Andree Gauer

Mit schmerzverzerrtem Gesicht hält eine junge Frau die Hände vor den Bauch

Foto: © Antonioguillem - Fotolia.com